Newsletter Januar 2013

Liebe Kollegen, Kunden und Freunde,
bitte nehmen Sie sich eine Minute für uns und lesen Sie unsere News! Vielen Dank.

Die Zeit vergeht wie im Flug, und es ist wieder Zeit für unseren  Newsletter. Unser erster Newsletter vom September 2012 wurde sehr positiv aufgenommen. Das hat uns natürlich sehr gefreut.

Was ist nun bei uns in den letzten 3 Monaten passiert?

Oktober 2012 =

Langsam aber sicher fingen wir mit den Vorbereitungen für den Berliner Kongress im März 2013 an. Wir wurden von der ‚Jungen Pflege/DBfK’ eingeladen als Gastsprecher aufzutreten. Des Weiteren hatten wir am Abend des Kongresses geplant, einen kleinen Grossbritannien-Workshop zu organisieren.

Wir wurden hier in England von einem Seniorenheim kontaktiert. Es wurde angefragt, ob wir nicht die spanischen Kollegen mit einem Intensiv-Sprachkurs sowie einem ‚Kulturkurs’ unterrichten könnten. Somit entstand dort eine Zusammenarbeit, gemeinsam mit einem grossen Arbeitgeber aus Devon, die internationalen Pflegenden gut auf den neuen Job vorzubereiten. Weitere Überlegungen für unser Projekt ‚Alicante 2013’ wurden dazu gefestigt.

Neben der ganzen Arbeit in England standen nun auch diverse Workshops in Deutschland an. Wir haben am DIAKO in Bremen und an der Albertinen-Akademie in Hamburg ‚English for Nurses’ und ‚English for Hospital Administrators’ unterrichtet. Die guten Evaluationen sprachen für sich selbst J

Auch wurde ein Meeting mit der Krankenpflegeschule in Wilhelmshaven organisiert. Mittlerweile wurden die Städte Manchester und Cardiff diskutiert – diese beiden Städte waren daran sehr interessiert, ‚unsere’ Schüler zu nehmen. Ein wahres Highlight für uns.

Unsere Anmeldung für die ENDA-Konferenz in Zürich 2013 ging raus mit unserem Thema: ‚Shall I stay or shall I go?’.

November 2012 =

Unser erster krankenhausunabhängiger Workshop in Frankfurt hatte stattgefunden. Es war ein voller Erfolg!! Mit der guten Unterstützung des RKK’s in Frankfurt hatte alles super geklappt. Der zweite Workshop für 2013 ist schon in Planung.

Zum ersten Mal wurden wir von einer deutschen Klinik für 2 ganze Tage für 2013 gebucht. Wir werden somit die Chance haben, ca. 30 Mitarbeitern in ‚English for Nurses’ zu unterrichten.

Der Österreichische Gesundheits- und Krankenpflegeverband (ÖGKV) hatte den Termin für Dezember bestätigt. Wir planten, dort am 17.12.2012 zum ersten Mal in Wien unterrichten.
Das ist dann der zweite Berufsverband, der uns aktiv in unserer Arbeit unterstützt.

Eine Anfrage erreichte uns, ob wir nicht die polnischen und russischen Pflegenden aus Deutschland in Pflegefachenglisch unterrichten könnten. Dazu gab es dann ein Meeting und unsere Köpfe rauchten, wie wir das angehen könnten. Die Gedanken des Scripts wurden zur Klinik nach Deutschland geschickt.

Hier in Bristol haben wir die Zusage bekommen, dass die Uniklinik uns unterstützen wird. Gerade wenn sich internationales Pflegepersonal bewirbt, werden sie unsere Infos weitergeben.

Dezember 2012 =

Ein sehr ereignisreiches Jahr geht so langsam zu Ende. Wir sind bereits mit unserer Planung im zweiten Halbjahr von 2013 angekommen. Das Beste, was in diesem Monat passierte, ist, dass die kleine Ronia Summer das Licht der Welt erblickte. Unsere Dozentin Stefanie Otto wurde Mum! J Welcome little girl!

Der ÖGKV Workshop in Wien wurde sehr positiv angenommen. Es wurde viel gelacht, viel diskutiert, viel gefragt – und jeder Teilnehmer hat uns zugesichert, dass sie unsere Botschaft verbreiten werden, die lautet: ‚English for Nurses ist professionell, macht Spass und hilft im Alltag auf Station‘. Weitere Termine sind für 2013 in Wien geplant.

Last but not least hoffen wir von der EfN-Family, dass Sie ein ‚Merry Christmas’ hatten und gut ins Neue Jahr gerutscht sind (aber bitte OHNE Fraktur!).

Was wir soweit gelernt haben, ist, dass Pflege nicht müde ist. Wir haben in den letzten Monaten ganz tolle und enthusiastische Menschen aus der Pflege kennengelernt, die viel Energie und Freude am Beruf haben und sich professionell weiterbilden wollen. Manche sind gar bis zu 2 Stunden gefahren, um an unseren Workshop teilzunehmen. Das lässt natürlich unsere Herzen höher schlagen. Wir – aus der Pflege – unterrichten unsere Kolleginnen und Kollegen, was ein toller Erfolg ist.

Wir freuen uns auf die folgenden Monate, die sehr spannend und aufregend für uns sein werden. 2013 ist unser zweites Jahr…. und es sollen noch viele weitere folgen !!!
An dieser Stelle sei gesagt: Vielen Dank an Alle! Ohne Euch wären wir jetzt nicht dort, wo wir sind! Ganz besonders gilt der Dank Ira Ehresmann (RKK Bremen) – ohne Dich wäre ‚English for Nurses’ nicht entstanden!

Thank you all from England –

das ‚English for Nurses’-Team

Back to news